Laboratorium Demokratie

Laboratorium Demokratie - Weimar 2009/2019

Das Laboratorium Demokratie ist eine Plattform für die Entwicklung von Angeboten politisch-kultureller Bildung. Das Projekt nimmt den 90. Jahrestag der Weimarer Verfassung zum Anlass für die produktive Auseinandersetzung mit aktuellen Themen demokratischer Teilhabe, speziell in den neuen Bundesländern.

"Laboratorium Demokratie" wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert und ist offen für Kooperationen mit Partnern aus dem gesamten Bundesgebiet.

Weimarer Sommerkurse
Schriftgröße

Oßmannstedter Studientage für Lehrer/innen

Die Oßmannstedter Studientage laden Lehrerinnen und Lehrer dazu ein, sich mit akademischem Anspruch mit Literatur und Geschichte zu befassen, ohne sie unmittelbar "didaktisieren" zu müssen.

Wir bieten Ihnen Vorträge und Seminargespräche, die im Wechsel mit "Ortsterminen" in Weimar Zugänge zur klassischen deutschen Literatur und der Geschichte ihres Umfeldes eröffnen. Am Ende des Wochenendseminars steht eine kurze Einheit zur Exkursionsdidaktik, in der Sie Materialien zur Vorbereitung einer Weimar-Fahrt mit Schülerinnen und Schülern erhalten.

21.-23.10. / 18.-20.11.2016
Der junge Goethe
Im Mittelpunkt der Fortbildungen steht der junge Goethe, der nach wie vor für viele Schülerinnen und Schüler am Anfang einer Begegnung mit Goethe steht. Dabei setzen wir uns mit dem Weltbild der Zeit um 1770 ebenso auseinander wie mit der Lyrik und dem Werther, in spannungsreiche Beziehung gesetzt zu den Aufgaben, die Goethe kurz darauf in Weimar übernahm.

Hier finden Sie die Ausschreibung und das Anmeldeformular für die Fortbildung "Der junge Goethe".

24.-26.02. / 24.-26.03.2017
Goethe und Italien
Die Termine im Februar und März sind ebenfalls Goethe gewidmet und seiner italienischen Reise, die - von Goethe selbst als "Wiedergeburt" stilisiert - einen Schlüssel zum Gesamtverständnis Goethes bietet. Dabei stehen ebenso biografische und landeskundliche Fragen im Mittelpunkt wie die Römischen Elegien, die Italienische Reise und Faust, außerdem ein Besuch im "Römischen Haus" in Weimar.

09.-11.06.2017
Goehtes Faust
In dieser Fortbildung stehen Auszüge aus Goethes Faust im Fokus, der bis heute unbestritten zur Schullektüre gehört. Besonders der Schluss von Faust II wird im Blick auf sein Menschenbild erörtert und mit verschiedenen Lernort in Weimar in ihren jeweiligen "Didaktiken" in Beziehung gesetzt.

Vorankündigung
17-19.11. / 24.-26.11.2017
Der Erinnerungsort Weimar

 

Veranstaltungsorte sind die Bildungsstätte im Wielandgut Oßmannstedt sowie Museen und Einrichtungen der Klassik Stiftung Weimar.

Die Veranstaltung ist vom Freistaat Thüringen mit Aktenzeichen 5094-51-0175/15 als Lehrerfortbildung anerkannt.

Referent: Dr. Paul Kahl, Universität Göttingen

Kosten: 170 EUR (Programm, Eintritte, 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück und Abendessen/kaltes Buffet, 1 x Kaffee/Kuchen), Einzelzimmerzuschlag 40 EUR, Einzelzimmer stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen

Information und Anmeldung unter info(at)weimar-jena-akademie.de oder 03643 495 574.