Lesesaal, Anna Amalia Bibliothek

Junge Europäische Sommerschule der Länder des Weimarer Dreiecks

Auf der Suche nach Identität(en)
Migration und Integration im Spiegel der Literatur der Weimarer Klassik

7. bis 14. Juli 2019

Die Junge Europäische Sommerschule führt Schülerinnen und Schüler aus Polen, Frankreich und Deutschland zusammen, um eine allgegenwärtig diskutierte Fragestellung – die nach Migration und Integration – in ihrer historischen Dimension auszuleuchten und mit digitalen Medien zu verarbeiten. Die Quellengrundlage bildet die Arbeit mit dem historischen Buch aus den Beständen der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, die einen umfangreichen Buchbestand in allen drei Sprachen bietet.

Die Projektergebnisse werden über eine mobile Webplattform öffentlich gemacht: Youpedia www.youpedia.de, deren Inhalte ausschließlich von Schülern/innen generiert werden. Das Pilotprojekt im Jahr 2019 ist Auftakt für eine Reihe zweiwöchiger Bildungsprojekte in den kommenden drei Jahren.

Programm

Programm als PDF-Datei zum Herunterladen.

Teilnahmegebühr

100 Euro für Übernachtung, Verpflegung, Seminare und Eintritte

Unterbringung

im Gutshaus des Dichters Christoph Martin Wieland, der Bildungsstätte im Wielandgut Oßmannstedt

Projektpartner

Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek www.gaab-weimar.de
Weimarer Dreieck e.V. www.weimarer-dreieck.org
Klassik Stiftung Weimar www.klassik-stiftung.de
Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte www.weimarer-rendezvous.de

Förderer

Friedrich Stiftung erhard-friedrich-stiftung.de
Polnisches Institut Berlin www.polnischekultur.de
Freistaat Thüringen www.staatskanzlei-thueringen.de