Oßmannstedter Studientage für Lehrer/innen

Die Oßmannstedter Studientage für Lehrerinnen und Lehrer laden dazu ein, sich mit akademischem Anspruch mit Literatur und Geschichte zu befassen, ohne sie unmittelbar zu „didaktisieren“.

Wir bieten Ihnen Vorträge und intensive Seminargespräche, die im Wechsel mit „Ortsterminen“ in Weimar Zugänge zur klassischen deutschen Literatur und der Geschichte ihres Umfeldes eröffnen. Am Ende des Wochenendseminars steht eine kurze Einheit zur Exkursionsdidaktik, in der Sie Materialien zur Vorbereitung einer Weimar-Fahrt mit Schülerinnen und Schülern erhalten.

Termine 2018

8.-12. Oktober 2018 – Oßmannstedter Studienwoche
Goethe, Faust und die Moderne. Zur Aktualität klassischer Literatur

Die Oßmannstedter Studienwoche erweitert das Format der Studientage auf fünf Tage; Vorträge und intensive Seminargespräche stehen im Wechsel mit ‚Ortsterminen‘ in Weimar und in Buchenwald. Ein Termin ist der Auseinandersetzung mit Originalhandschriften im Goethe- und Schiller-Archiv gewidmet; daneben gibt es Gelegenheit, die Fragestellung des Seminars – alte („klassische“) Texte auf ihre Anschlussfähigkeit für gegenwärtige Fragestellungen zu prüfen – in eigenständiger Beschäftigung in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek zu vertiefen.

Leitung: Dr. Paul Kahl
Teilnahmegebühr: 460 EUR, Einzelzimmer 520 EUR
Programm (PDF)

Anmeldeformular – Goethe, Faust und die Moderne
Die Seminarplätze mit Übernachtung im Tagungshaus sind derzeit ausgebucht. Wir können Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung anbieten, wenn Sie sich selbst um eine Übernachtung bemühen. Bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten unterstützen wir Sie gern.

19.-21. Oktober 2018 – Thomas Mann und Weimar

Die Fortbildung beschäftigt sich mit Thomas Mann und Weimar; im Rahmen einer ‚literarischen Spurensuche‘ setzen wir uns mit Manns Roman Lotte in Weimar auseinander, der angesichts der Exilerfahrungen (1939) an die klassisch-humanistische Tradition appelliert und diese literarisiert. Außerdem untersuchen wir die Romanschauplätze als Thomas Mann- und Goethe-Stätten in Weimar – dazu zählen auch das Theater, das Hotel Elephant und die Stadtkirche –, an denen verschiedene ‚Zeitschichten‘ ablesbar werden.

Leitung: Dr. Paul Kahl
Teilnahmegebühr: 180 EUR, Einzelzimmer 220 EUR
Programm (PDF)

16.-18. November 2018 – Goethes Faust

Im Mittelpunkt stehen Auszüge aus Goethes Faust, der bis heute unbestritten zur Schullektüre gehört. Besonders Anfang und Schluss von Faust II werden im Blick auf Goethes Menschenbild erörtert; das Motiv des sich von der Sonne abwendenden Protagonisten – literarischer Ausdruck neuzeitlicher Erkenntnisgrenze – lässt sich bis zu Dantes Göttlicher Komödie zurückverfolgen. Literaturgeschichtliche Fragestellungen werden ergänzt durch Exkursionen im Stadtraum und in Weimarer Museen.

Leitung: Dr. Paul Kahl
Teilnahmegebühr: 180 EUR, Einzelzimmer 220 EUR
Programm (PDF)

Anmeldeformular – Goethes Faust
Die Seminarplätze mit Übernachtung im Tagungshaus sind derzeit ausgebucht. Wir können Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung anbieten, wenn Sie sich selbst um eine Übernachtung bemühen. Bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten unterstützen wir Sie gern.

23.-25. November 2018 – Goethe und die Religionen

Goethe steht auf einer geistesgeschichtlichen Schnittstelle. Er erscheint insofern als „modern“, als für ihn und mit seiner Epoche, der Aufklärung, religiöse Gewissheiten früherer Jahrhunderte, besonders christliche, ungewiss geworden sind. Andererseits ringt Goethe in seinem gesamten Werk um eine religiöse Weltdeutung („Gleichnishaftigkeit“ der Welt), in der klassische Überlieferung und eine plurale Moderne vereint sind. Bemerkenswert ist überdies Goethes Zuwendung zum Islam, die in einer eigenen Einheit erörtert werden soll.

Leitung: Dr. Paul Kahl und Thomas Ritschel
Teilnahmegebühr: 220 EUR, Einzelzimmer 260 EUR
Programm (PDF)

Anmeldeformular – Goethe und die Religionen
Die Seminarplätze mit Übernachtung im Tagungshaus sind derzeit ausgebucht. Wir können Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung anbieten, wenn Sie sich selbst um eine Übernachtung bemühen. Bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten unterstützen wir Sie gern.

Für weitere Information und Beratung wenden Sie sich bitte an uns.

Veranstaltungsort

Veranstaltungsorte sind die Bildungsstätte im Wielandgut Oßmannstedt sowie Museen und Einrichtungen der Klassik Stiftung Weimar.

Referenten

Paul Kahl

Literatur- und Kulturhistoriker, Lehrbeauftragter am Deutschen Seminar in Göttingen, freier Dozent im Auftrag verschiedener Kultureinrichtungen, Autor des Buches “Die Erfindung des Dichterhauses. Die Geschichte des Goethe-Nationalmuseums” (2015), Mitglied der Weimar-Jena-Akademie.
Weitere Informationen


Thomas Ritschel

Erwachsenenbildner, Studium der Geschichte, Theologie und Pädagogik. Lehrbeauftragter an Hochschulen in Mitteldeutschland für Methodik und Didaktik, Erwachsenenbildung und Projektmanagement, Vorstandsvorsitzender der Weimar-Jena-Akademie.
Weitere Informationen


Veranstalter und Partner

Logo Klassik Stiftung Weimar

Die Oßmannstedter Studientage sind eine Kooperations­veranstaltung der Weimar-Jena-Akademie und der Klassik Stiftung Weimar. Die Veranstaltung ist mit Aktenzeichen 5094-51-0528/18 vom Freistaat Thüringen als Lehrerfortbildung anerkannt.

Logo Raabe Akademie

Die Raabe-Akademie ist Partner der Oßmannstedter Studientage.